Posts by JurTech

    Grüß' dich Ralf,

    nein, Win 7 Ult. 64 bit neu aufzusetzen erspare ich mir, weil der Aldi-Huawei-Stick funktioniert.
    Der Aufwand stünde in keinem Verhältnis zu den knapp 30,00 € für den XS-Stick.
    Lehrgeld.
    Wahrscheinlich nur ein Schelm, wer annimmt, der Hersteller rechne mit genau dieser Reaktion ...

    Die im Forum so viel gescholtene Aldi-Software zu deren Stick funktioniert jedenfalls mit der Klarmobiolkarte vollkommen fehlerfrei auf dauerhaft HSDPA. Solange keine Datenübertragung stattfindet, wird auf UMTS geschaltet, bei Datenübertragung in Echtzeit auf HSDPA. Selbst die SMS von Klarmobil werden mit der Aldi-Software empfangen.

    Zutreffend ist:
    Mit Aldis-E-Plus ist in derselben Umgebung keine brauchbare Datenübertragungsgeschwindigkeit erreichbar.

    "Hallo,

    überprüfen Sie bitte, ob ein Prozess "starter4g.exe" und/oder
    service4g.exe im Taskmanager (unter Prozesse) angezeigt wird. Beenden Sie
    diesen ggf.

    Ziehen Sie den Stick ab und stecken Sie ihn wieder ein.

    Nun soll das Installationslaufwerk "XSManager" wieder angezeigt
    werden.

    Installieren Sie nun, in dem Sie die "XSManager.exe" per Doppelklick
    ausführen."


    @ringo 100:
    Probiere den 4GS Workaround aus. Hier hat er nicht geholfen.
    Normalerweise wird der Stick beim Einstecken dreifach erkannt:
    CD-Laufwerk bzgl. der zu installierenden Software.
    Massenspeicher bzgl. der einlegbaren SD-Karte.
    (UMTS)-Modem, das die Software XSManager erkennt und auf das die sich i.d.R. automatisch installierende Software XSManager zugreift.
    Bei mir wird lediglich das Modem nicht erkannt.
    Ausweislich deiner Ausführungen wird dein KlarMobil-Stick nicht einmal als Laufwerk erkannt.
    Infolgedessen kann bereits der Betrieb von USB-Geräten als Ursache in Frage kommen, wenn dieser z.B. im BIOS deaktiviert wurde.

    (Frage am Rande: Wie schreibst du hier im Forum Online, wenn du keine andere Onlineverbindung als den nicht funktionierenden Stick hast? ;) )

    Vorliegend hat der Workaround auf keinem der Rechner geholfen.
    Einerseits wurden die benannten Prozesse nicht ausgeführt und konnten infolgedessen nicht beendet werden.

    Andererseits verortet sich das Problem realiter in der Nichterkennung des Sticks als (UMTS)-Modem.
    Demzufolge nützte es nichts, den XSManager vom Stick starten zu wollen.
    Der Startvorgang schien initiiert zu werden, danach passierte gar nichts.
    Von 4GS ließ sich die aktuellste Version des XSManager downloaden.

    Dasselbe Problem:
    Solange der Stick nicht als Modem erkannt wird, war es das mit der Softwareinstallation.
    Ohne jede Fehlermeldung passiert nach (manuellem) Start der Installationssoftware einfach nichts mehr.

    Die Alternativsoftware (WCom oder so ähnlich) läßt sich installieren.
    Natürlich findet sie ebenso wenig ein Modem. Das zeigt sie jedoch als Meldung an.

    Interessanterweise ist und bleibt das Modem für die Hardwareerkennung wie nicht vorhanden.

    Fazit:
    Kein Betrieb des KlarMobil-Sticks möglich.

    Meines Erachtens sind Lösungsansätze denkbar, für deren Verifizierung mir jedoch die Zeit fehlt:
    Ressourcenkonflikt,
    d.h. dem Stickmodem können die erforderlichen - physikalischen und/oder virtuellen - Ports nicht zugewiesen werden.
    Das sollte "irgendwie" mit einer Fehlermeldung korrespondieren. Es erscheint jedoch keine.
    Treiberproblematik bzgl. Hardwareerkennung,
    in diesem Fall wird i.d.R. "irgendetwas" fehlerhaft erkannt. Jedenfalls läßt sich irgendeine "Fehler-Leiche" finden.
    Nicht so im vorliegenden Fall dieses Sticks bzgl. des Modems.

    (Meines Erachtens wurde auf Herstellerseite des Sticks nur eine als repräsentativ ausgegebene Anzahl von Hardwarekombinationen erfolgreich getestet. Der nicht funktionierende Rest wird als Schuld und Sache des Kunden abgetan.)

    Wühlt man ein wenig im Internet, finden sich etliche Personen, die dasselbe Problem, jedoch keine Lösung haben.
    Eine Lösung gibt es auch nicht von 4GS.

    Meine zweite Mail an 4GS bzgl. der Nichtanwendbarkeit des oben zitierten Workarounds blieb bis heute unbeantwortet. Es erfolgte kein Angebot zur Rücknahme gegen Erstattung des Kaufpreises.

    Interessanterweise betrifft die im Internet mehrfach auffindbare Problematik nicht ausschließlich den KlarMobil-Stick.

    Dem Grunde nach hilft "irgendein" Stick mit den erforderlichen Leistungsdaten, der inkl. Modem beim Einstecken erkannt wird. Hier schaffte ein Aldi-Stick, Hersteller: Huawei, Abhilfe. Problemlose Erkennung auch als Modem.

    Dann installiert sich dessen Software, mit der die KlarMobil-SIM-Karte erkannt wird und betrieben werden kann.

    Mein Fazit:
    Sticks nur kaufen, wenn sie ggfls. unproblematisch gegen Kaufpreiserstattung zurück gegeben werden können.
    Beispielsweise: Discounter (ggfls. schriftlich zusichern lassen) und amazon.

    Ralf:
    Danke für deine Nachricht. Ja, das habe ich durch.
    Auch wenn es sich bei der Beschreibung um den Vorgängerstick W12 und nicht den angebl. technisch neueren P14 handelt, der hier vorliegt.

    Insbesondere brachte der Versuch ohne alle Firewall und Security-Software leider keine anderen, als die bisherigen, negativen Ergebnisse.

    Der Stick war bereits zur technischen Überprüfung eingeschickt und er sei technisch in Ordnung.

    Einer Anregung aus dem Internet folgend habe beim nächstgelegenen Discounter einen Aldi-Surfstick erworben und siehe da, der wurde sofort erkannt und die KlarMobil-SIM-Karte funktioniert mit der Aldi-Software problemlos dauerhaft auf HSDPA.
    Der Aldi Stick ist ein Huawei-Produkt.

    Ärgerlich sind die knapp 30,00 € für einen KlarMobil-SurfStick P14 der Gattung "Elektronikschrott" ;)
    Mit 4g-systems stehe ich deswegen ebenfalls in Kontakt.
    Bedauerlicherweise erhält man von dort bisher nur Aussagen in der Qualität von Allgemeinplätzen.

    Nach wie vor bin ich für jede Idee, die funktionieren kann, gleichermaßen dankbar wie offen.

    Aufgrund der ausführlichen Darstellung und auch im Übrigen sehr guten und informativen Seite habe ich über diese Seite einen Klarmobil-Vertrag abgeschlossen und den SurfStick erworben.
    SIM-Karte eingelegt, falls wider Erwarten für die Installation erforderlich, ebenfalls eine 4GB Micro SD Card.

    Der Stick kann an jeden USB-Port des MSI GT 780 DX unter Win7 Ultimate 64bit SP1 inkl. aller Updates angeschlossen werden, er wird nur als CD-Laufwerk erkannt.
    Wird die manuelle Hardwareerkennung angestoßen, wird kein Modem gefunden.
    Vom vermeintlichen CD-Laufwerk aus kann autorun gestartet werden, es erfolgt jedoch keine weitere Installation.
    Es geht kein Fenster auf, es erscheint keine Fehlermeldung.
    Es passiert schlicht: Nichts.

    Der Stick wurde am stationären Rechner mit Win XP Prof. 32 bit inkl. aller SP und Updates angeschlossen und erkannt als CD-Laufwerk, als Modem und als USB-Speicherlaufwerk bzgl. der eingelegten SD Karte.

    Die Softwareinstallation lief durch, allerdings wurde danach von dieser Software kein Modem gefunden, mithin konnte keine Initialisierung erfolgen.

    Klarmobil verweist an den Stickhersteller, der Stickhersteller verweist an einen Reparaturdienst, an den der Stick geschickt werden soll. Das nützt mir herzlich wenig, weil die Internet-Verbindung ab kommenden Montag am Lehrgangsort funktionieren muß.

    Ein ALDI-UMTS Stick von Huawei wurde am o.g. Notebook sofort richtig erkannt und verbunden.
    Leider nur mit dem E-Plus-Netz, das hier nur bescheidene Übertragungsraten ermöglicht und auch bei Anzeige UMTS mit einem kleinen Balken keine Internetseiten aufrufbar sind, geschweige denn eMails abgeholt werden können.

    Daher das hier so viel gelobte Vodafone Netz über KlarMobil mit Klarmobil Surfstick ausgewählt.

    Kann ich unwissentlich irgendetwas falsch gemacht haben, so daß eine Abhilfe via Forum möglich ist oder ist der OVP-Stick von Klarmobil einfach nur defekt?

    Kann ich als Hilfslösung die Klarmobil/Vodafone-Karte mit der Klarmobil-Software und dem ALDI-Stick "irgendwie" zuverlässig zum laufen bekommen?

    Vielen Dank für jede Hilfe!